Anusara Yoga

Anusara Yoga

YOGA LEHRT UNS ZU HEILEN; WAS NICHT ERTRAGEN WERDEN MUSS; UND ZU ERTRAGEN; WAS NICHT GEHEILT WERDEN KANN.

B.K.S. Iyengar

Die meisten, die Yoga längere Zeit praktizieren, stellen kleine Veränderungen fest. Und das sind meist nicht nur körperliche, dass man beweglicher und ausdauernder wird, sondern es verändert sich auch die Art und Weise wie man die Dinge, die einem passieren und begegnen sieht.
Wenn Du schon Yoga praktizierst, hast Du das bei Dir selbst vielleicht schon bemerkt. Du wirst sensibler und achtsamer Dir selbst und anderen gegenüber. Du nimmst die Umwelt und alle Lebewesen anders wahr und möchtest dieses Neue mehr erkunden und tiefer gehen.

Was macht Anusara Yoga aus?

Im Anusara Yoga ist jede Stunde anders und hat ihre eigene Einstimmung. Der einzelne Kursteilnehmer wird mit seinen persönlichen Fähigkeiten wahrgenommen und jeder Lehrer ist so ausgebildet, dass er den Schüler an seinem individuellen Ort abholen kann.Die einzigartigen Ausrichtungsprinzipien im Anusara Yoga geben dem Schüler ein Gefühl von Sicherheit und Stabilität und er kann so für sich herausfinden, wie er die Haltungen und Stellungen einnimmt, damit die Energie optimal fließen kann. Dieses System unterstützt jeden Schüler darin alle seine Möglichkeiten und Fähigkeiten zu erkennen und voll auszuschöpfen.Je mehr man durch regelmäßiges praktizieren, mit den asanas (Körperhaltungen) vertraut ist, desto mehr kann man das Gefühl der Ausdehnung und Freiheit wahrnehmen. Eine entscheidende Rolle spielt die „Herzqualität“ in einer Anusara Yogastunde. Der Schüler wird eingeladen in der Stunde ein Thema körperlich wahrzunehmen. Er hat so die Möglichkeit sich damit zu beschäftigen und zu verbinden. Dies bringt auch Veränderungen außerhalb der Yogamatte mit sich. In der Anusara Praxis wird der Schüler mit den 5 Ausrichtungs-   prinzipien und den 7 Loops optimal in die asana geführt.Sind diese einmal verstanden und bewusst praktiziert, hat jeder die Möglichkeit sich selbst in jeder Stellung „richtig“ auszurichten und ohne Verletzungsgefahr zu praktizieren. Die asanas, der Atem und die Entspannung sind im Anusara Yoga für den Praktizierenden essentiell miteinander verbunden.